Zentrum für Migrationskirchen

Seit Dezember 2008 befindet sich das Migrationszentrum in unserem Kirchgemeindehaus im zweiten Stock an der Rosengartenstrasse 1a, auf der Rückseite des Kirchgemeindehauses, auch das Zentrum für Migrationsgemeinden.
Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wipkingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>89</div><div class='usr' style='display:none;'>30</div>

Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen

Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wipkingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>90</div><div class='usr' style='display:none;'>30</div>

Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen

Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wipkingen.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>91</div><div class='usr' style='display:none;'>30</div>

Gemeinsamer Gottesdienst im Zentrum für Migrationskirchen

Migrationskirchen Sieben der über dreissig Zürcher Kirchen mit Migrationshintergrund und reformiertem Gepräge haben hier Büros und Gottesdiensträume gefunden. Ihre Mitglieder stammen mehrheitlich aus Nigeria, Kongo, Brasilien, Argentinien, Sri Lanka, Korea und Finnland, dazu kommt eine freie Gemeinde mit einer Schweizer Mehrheit.
zusammen Das Zusammenleben von Menschen aus aller Welt bringt etwas zum Ausdruck von der Hoffnung auf ein Zusammenleben der Völker, wie es schon biblisch verheissen und als Aufgabe gestellt ist. Es ist für alle Beteiligten sehr anregend, bedarf jedoch aufgrund der kulturellen Unterschiede auch aufmerksamer Begleitung. Dafür ist vom Stadtverband der reformierten Kirchgemeinden und der Landeskirche eine Koordinatorin angestellt.
im "Haus fürs Volk" Die Vertreter der Gemeinden treffen sich jeden Monat zu einem Hauskonvent, wo aktuelle Belange und gemeinsame Aktivitäten ebenso besprochen werden wie Grundfragen und biblische Texte. Dem Zusammenhalt der Migrationskirchen untereinander und mit der Kirchgemeinde Wipkingen dienen auch gelegentliche gemeinsame Anlässe.
Das Kirchgemeindehaus, in den Dreissigerjahren gebaut als ein Haus fürs Volk, hat so als Haus für die Völker eine angemessene Nutzungserweiterung erfahren.
Kontaktperson ist die Koordinatorin Dinah Hess, .
» www.migrationskirchen.ch
Autor: Brigitte Bosshard     Bereitgestellt: 26.06.2017     Besuche: 47 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch