"Letzte-Hilfe-Kurs"

Samstag, 20. Januar 2018, 10:00 – 16:00 Uhr
Ort: Pavillon der Kirchgemeinde Matthäus
Wehntalerstrasse 124, 8057 Zürich

Erste Hilfe nach Unfällen zu leisten, wird in unserer Gesellschaft als eine selbstverständliche Aufgabe angesehen. Doch wie helfen wir Menschen, deren Lebensende gekommen ist? Wie begleiten wir Sterbende? Der "Letzte-Hilfe-Kurs" ist ein Kurs für alle, die darüber mehr wissen möchten, ob mit oder ohne Grundkenntnisse in der Pflege oder Seelsorge.

Der Kurs vermittelt Basiswissen, fördert das Bewusstsein für die Begleitung von Menschen am Lebensende und gibt einen kurzen Einblick und praktische Anleitung in palliativer Versorgung.
Themenschwerpunkte des Kurses:

1. Sterben ist ein Teil des Lebens
2. Vorsorgen und Entscheiden
3. Körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte lindern
4. Abschied nehmen

Kursleitung:
Eva Niedermann, Alter und Generationen, Abt. Kirchentwicklung, Pflegefachfrau, MAS Palliative Care
Matthias Fischer, Palliative Care/Spiritual Care, Abt. Spezialseelsorge,
Spitalseelsorger, Pfarrer, CAS Spiritual Care

Dieser Kurs wird von den Kirchgemeinden Matthäus, Paulus, Wipkingen, Oberstrass und Unterstrass angeboten, die auch die Kurskosten übernehmen. Eingeladen sind Freiwillige und weitere am Thema interessierte Personen aus den fünf Kirchgemeinden. Die Teilnehmenden sind gebeten, einen Lunch für die gemeinsame Mittagspause mitzubringen. Getränke werden zur Verfügung gestellt.

Anmeldung an Fredi Müller, Sozialdiakon, Kirchgemeinde Paulus,
Tel. 044 361 01 19 / E-Mail: fredi.mueller@zh.ref.ch

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Falls mehr Anmeldungen eingehen, ist das Datum des Eingangs massgebend.

Zweite Durchführung des Letzte Hilfe Kurses ist am Samstag, 20. Januar 2018, im Kirchgemeindehaus Oberstrass. Der erste Kurs ist bereits ausgebucht.
Autor: Brigitte Bosshard     Bereitgestellt: 03.07.2017    
aktualisiert mit kirchenweb.ch